Tipps und Tricks zum richtigen Heizen

0

Geschrieben von Wolters | in Tipps & Tricks | am 08. 01. 2013

Schlagwörter: , ,

Richtiges Heizen und Lüften spart nicht nur bares Geld, sondern verbessert gleichzeitig auch Wohnklima samt eigenem Wohlbefinden. Ansonsten riskiert man unter Umständen Feuchtigkeit und Schimmelpilzbildung an Fenstern und Wänden.
Öffnen Sie die Fenster mindestens 1x am Tag fünf Minuten lang, damit in Nassräumen wie Bad und Küche die Feuchtigkeit nach außen entweichen kann. Räume über Tag jedoch nicht komplett auskühlen lassen, um sie dann abends für wenige Stunden aufzuheizen. Lieber niedrig und konstant heizen.
An dieser Stelle zusätzlich einige Tipps und Tricks zum richtigen Heizen.
1) Falls Gardinen den Heizkörper verdecken, sollten Sie diese wegziehen, damit die Wärme im Raum frei zirkulieren kann. Gleichzeitig kann der Thermostatfühler die Temperatur genauer messen.
2) Rollläden schließen spart bis zu 12 Prozent Energie.
3) Senken Sie die Temperatur nachts um ca. 5 Grad, da die Zimmerwand genügend Wärme an die kühlere Raumluft abgibt. Nicht allzu tief absenken, da das Aufheizen ansonsten zu viel Energie verbraucht.
4) Wäsche nicht auf dem Heizkörper trocknen, da sie die Luft mit zusätzlicher Feuchte füllt.
5) Alte und ggf. undichte Holzfenster am Rahmen mit selbstklebendem Schaumstoffband abdichten oder alternativ Gummifugen montieren. Dies hilft vorübergehend gegen Zugluft, ist allerdings keine langfristige Lösung.